Warum lieben Hunde Käse?

Warum lieben Hunde Käse

Du genießt gerade etwas Käse, während dein Vierbeiner vor dir sitzt und nur darauf wartet, dass du ihm ein Stück Käse abgibst. Jetzt fragst du dich vielleicht auch, warum lieben Hunde Käse überhaupt so sehr? Nun, Käse riecht zum einen einfach (meistens) gut und Hunde folgen bekanntlich ihre Nase. Zudem schmeckt dieser lecker und ist eine großartige Quelle für Eiweiß und andere Mineralien.


Anzeige

Was vielleicht viele gar nicht wissen, ist, dass Käse schon ewig als ein Trainingsmittel für Jagd- und Begleithunde eingesetzt wird. Er eignet sich auch bestens, um dem Hund eine Tablette zu verabreichen. Dieser lässt sich nämlich wunderbar in dem Käse verstecken. Es gibt aber auch viele Theorien darüber, dass Käse eigentlich giftig für Hunde ist und viele Hundebesitzer dementsprechend verunsichert sind.

Eins vorweg, dein Hund wird weder blind noch wird er sein Geruchssinn verlieren, nur weil er etwas Käse gefressen hat. Käse wird von vielen Hundebesitzern als schädlich angesehen, weil dieser aus Milch produziert wird. Milch wiederum enthält Laktose, welche viele Hunde (und Menschen)nicht vertragen. Die sogenannte Laktoseintoleranz.

Eine Laktoseintoleranz wiederum kann Durchfall oder Blähungen bei Tier und Mensch verursachen. Doch wenn dein Hund Käse liebt, kannst du ihm guten Gewissens hin und wieder ein Stück abgeben oder diesen als Belohnung verwenden. Du solltest jedoch darauf achten, welchen Käse du verwendest.

Hüttenkäse z.b. enthält so gut wie keine Spuren von Laktose. Generell gilt, je älter (reifer) der Käse , desto weniger Laktose und somit verträglicher ist dieser für deinen Vierbeiner. Weichkäse oder junger Gouda wiederum enthält Laktose und ist für den Hund nicht geeignet. Denke bitte auch daran, dass Käse sehr fettreich ist und Übergewicht fördert.


Anzeige