8 Dinge, die Katzen lieben

Was Katzen lieben

Was mögen oder gar lieben Katzen? Sie sind intelligente und wundervolle Vierbeiner, doch sprechen können sie nicht mit uns Menschen, um uns von ihren Vorlieben zu erzählen. In der Regel lieben Katzen viele Dinge, die auch wir Menschen zu schätzen wissen. Eine leckere Mahlzeit, ein Nickerchen auf der Couch oder einfach nur geliebt zu werden.

Anzeige

Dabei ist eine Katze nicht einfach nur eine Katze. Jede Samtpfote ist ein Unikat mit einer einzigartigen Persönlichkeit. Wie bei uns Menschen können manche Dinge heute interessant und aufregend sein, doch vor allem mit zunehmendem Alter verändern sich nicht nur unsere Vorlieben, sondern auch die einer Katze.

Es gibt aber auch einfache Sachen, die für uns Katzenliebhaber nicht so offensichtlich sind, doch so gut wie von allen Katzen geliebt werden. Daher stellen wir dir hier 8 Dinge vor, die Katzen mögen und welche du auch einfach umsetzen kannst, um nicht nur deine Katze glücklich zu machen, sondern auch das Vertrauen und die Freundschaft zu stärken. Es geht auf der nächsten Seite los!

5 Kommentare

  1. ..Meine Katzen lieben es im Bett zu schlafen..Dafür habe ich extra ein Doppelbett..Sie schnurren in den verschiedeNoten Tönen dabei..oder Verstecken in den Schränken..Auch so ein Highlight..Nur das Bürsten mögen sie so gar nicht..Da suchen Sie gern das Weite..

    • Hallo Anna,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Das freut uns zu hören.

      Liebe Grüße an dich und deine Fellnasen!

  2. Wir besitzen einen Maine Coon Mix, diese Rasse ist für zwei Eigenschaften bekannt. Zum einen sind es sehr sehr große plüschige, wunderschöne Katzen und sie sind stark auf Menschen fixiert. Unser Angelo benimmt sich dazu manchmal mehr wie ein Hund als wie eine Katze. Zum Beispiel geht er gerne mit mir in den Keller, während ich etwas suche oder die Wäsche aufhänge, inspiziert er alle zugänglichen die Räume. Bin ich dann fertig, rufe ich ihn, er kommt und wir gehen zusammen wieder nach oben. Er hat noch zwei weitere ausgefallene Eigenheiten, er apportiert gerne. Das kam ganz von alleine und ist auch nach acht Jahren immer lustig wenn wir mit ihm spielen. Was aber richtig krass ist, er klaut! Aber so richtig, er ist Freigänger und nimmt aus den umliegenden Gärten alles mit was er schleppen kann. Das schafft er dann über eine Katzenleiter bis in den ersten Stock in unsere Wohnung. Manchen Morgen finden wir seine Beute im Flur oder Wohnzimmer. Hier noch ein Auszug der „Geschenke“: Hundespielzeug, Reste der Silvesterraketen, Kinderschuhe und Kinderbekleidung sowie Kinderspielzeug, Postkarten, massenhaft Gartenhandschuhe, alte Putzlappen, Baseballkappen, zerknüllte Brotzeittüten, Stoffpuppen, Damenunterwäsche, Damenhosen, Haloweendeko, Winterhandschuhe und Stirnband…………… Wir waren damit sogar in der Zeitung!

  3. Als mittlerweile 80ig-jähriger Rentner finde ich immer noch viel Spaß an Katzengeschichten. Wegen
    meines Alters verzichte ich schweren Herzens auf eine Katze. Dafür nehme ich sehr gerne eine Katze
    in Pflege – es fällte mir halt stets sehr schwer, sie wieder abzugeben.
    Zum Glück wohne ich in einer Katzengegend und es hat sich herumhesprochen, daß ich ein Katzenfreak
    bin. Ich wünsche mir noch lange Gesundheit, damit ich noch oft lange Fellnasen beherbergen kann.

  4. Hallo Peter,
    Schöner Artikel 🙂 Katzen sind einfach liebe Familienmitglieder und/oder Wegbegleiter. Ich liebe meine zwei Tiger sehr und erfreue mich jeden Tag erneut, wie sie spielen oder welchen neuen Schlafplatz sie nun wieder gefunden haben 😉
    Alles Gute, Nadja

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein