Wie alt werden Katzen? Fakten und Lebenserwartung bei Katzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
wie_alt_werden_katzen

Wie alt werden Katzen? Wie lange leben Hauskatzen? Und welche Faktoren beeinflussen die Lebenserwartung einer Katze? In diesem Beitrag werden wir über das Alter von Katzen sprechen. Zudem findest du hier eine Tabelle, welche dir das Verhältnis Katzenjahre zu Menschenjahre präsentiert.

Hauskatzen werden in der Regel 12 bis 18 Jahre alt. Die älteste Katze weltweit wurde stolze 38 Jahre alt. Im Freien lebende Samtpfoten leben normalerweise kürzer, da sie eher Gefahren wie Autounfälle oder Hundeattacken ausgesetzt sind.

Freigängerkatzen sind auch anfälliger für lebensbedrohliche Viren und Krankheiten, die durch Kämpfe sowie den Kontakt mit einer infizierten Katze verbreitet werden können.

Tabelle Katzenalter / Menschenalter

Wie alt werden Katzen

Wie alt werden Katzen - Pinterest Pin

Es wird oft das Missverständnis verbreitet, dass jedes Katzenjahr sieben Menschenjahren entspricht. Doch dies ist nicht wahr und ein genuer Vergleich ist nur bedingt möglich.

Eine Samtpfote entwickelt sich vor allem in den ersten zwei Jahren viel schneller, als wir Menschen es tun.

Wenn sie das erste Lebensjahr erreicht hat, dann entspricht dies ungefähr 15 Menschenjahren. Wird die Fellnase 2 Jahre alt, so sind das bereits 24 Jahre eines Menschen.

Dies bezieht sich zudem nur auf Hauskatzen. Im Folgenden findest du eine Tabelle, die dir das Verhältnis Katzenjahre zu Menschenjahre grob darstellt.

Katzenalter

Menschenalter

1 Monat
6 Monate
6 Monate
10 Jahre
12 Monate
15 - 16 Jahre
2 Jahre
24 Jahre
3 Jahre
28 Jahre
4 Jahre
32 Jahre
5 Jahre
36 Jahre
6 Jahre
40 Jahre
8 Jahre
48 Jahre
10 Jahre
56 Jahre
12 Jahre
64 Jahre
14 Jahre
72 Jahre
16 Jahre
80 Jahre
18 Jahre
90 Jahre
20 Jahre
100 Jahre

Die älteste Katze der Welt

Laut dem Guinness-Buch der Weltrekorde wurde die älteste Katze stolze 38 Jahre (über 150 Menschenjahre!) und drei Tage alt.

LESE AUCH:  10 Gründe, warum deine Katze miaut

Crème Puff, so war ihr Name, war eine Hauskatze, die manchmal mit seltsamen Dingen wie Spargel, Eiern und Sahne gefüttert wurde. 

Sie wurde 1967 geboren und starb 2005 in Austin, Texas. Es ist nicht genau bekannt, wie Crème Puff in der Lage war, so alt zu werden.

Aber eine Kombination aus liebevoller Fürsorge, guter Gene und einer sehr sicheren Umgebung waren wahrscheinlich wichtige Faktoren.

Lebenserwartung einer Hauskatze

Junge norwegische Waldkatze

Junge norwegische Waldkatze - Linn Currie/shutterstock.com

Wie lange leben Katzen, wenn sie als Hauskatzen gehalten werden? Es ist nicht einfach, ein Durchschnittsalter für alle Hauskatzen festzulegen. 

Doch man kann bei einer Hauskatze von einer Lebenserwartung von ca. 16 Jahren ausgehen. Stubentiger können in der Regel fast dreimal so alt werden, wie im Freien lebende Katzen.

Hauskatzen werden sterilisiert oder kastriert, geimpft und von den Belastungen, Risiken und Gefahren der Außenwelt abgeschnitten.

Sie werden zudem regelmäßig und gut gefüttert und haben leichten Zugang zu frischem und sauberem Wasser. Was Katzen besondern lieben kannst du hier nachlesen!

Sie benötigen jedenfalls mehr Aufmerksamkeit, mehr Ablenkung und müssen dazu ermutigt werden, sich ausreichend zu bewegen, um Übergewicht zu vermeiden.

Lebenserwartung von freilaufenden Katzen

Eine freilaufende Katze ist im Gegensatz zu einer Hauskatze täglichen Herausforderungen, Gefahren und Stress ausgesetzt.

Ihre Überlebensinstinkte helfen ihr zu überleben, um sich jeden Tag vor Hunden, unfreundlichen Menschen und dem Straßenverkehr zu schützen.

Sie jagt Vögel oder kleine Nagetiere zum Abendessen oder sucht in Mülltonnen nach Futter.

Zum Glück gibt es in Deutschland nicht viele freilaufende Katzen, die um das tägliche Überleben kämpfen müssen. 

Wer jedoch zum Beispiel schon einmal in Griechenland im Urlaub war, wird viele freilaufende und zum Teil wilde Katzen gesichtet haben.

LESE AUCH:  Katze leckt mich die ganze Zeit ab! Das sind die Gründe

Viele von ihnen sind sehr krank, unterernährt und zum Teil auch verletzt. Sie geraten in Katzenkämpfe oder werden von Autos angefahren.

Kein Wunder also, dass die Lebenserwartung einer freilaufenden Katze gerade einmal zwei bis fünf Jahre beträgt.

Lebenserwartung deiner Katzen steigern

katze_sabbert

Eine gesunde Ernährung, körperliche Aktivität und regelmäßige Tierarztbesuche helfen deiner Mieze, fit und gesund zu bleiben.

Katzen fressen von Natur aus hauptsächlich Fleisch, daher gelten sie auch als Fleischfresser. Dies sollte sich auch in der Nahrung einer Hauskatze widerspiegeln.

Erwachsene Fellnasen können keine großen Mengen von Kohlenhydraten oder Laktose (in Milch enthalten) verdauen, somit sind diese unnötige Bestandteile in ihrer Nahrung.

Kohlenhydrate können sogar in der Tat schädlich für deinen Stubentiger sein, andererseits sind Proteine für sie sehr wichtig.

Regelmäßige Schutzimpfungen sind auch wichtig, um deine Katze vor gefährlichen Krankheiten zu schützen. Beim Tierarzt erhältst du ein Impfheft, damit du pünktlich die Impfungen erneuern kannst.

Kastration fördert die Gesundheitsprognose deiner Samtpfote und vermeidet gleichzeitig die Verbreitung von Geschlechtskrankheiten, sowie eine Überbevölkerung von Katzen. Kastrierte Kater sind zudem weniger anfällig für Prostataprobleme oder Hodenkrebs.

In Tierheimen gibt es schon mehr als genug leidende Katzen, die ein neues zu Hause benötigen.

Kastrierte Katzen sind deutlich ruhiger, verbrennen aber auch weniger Kalorien. Somit sollte ihre Ernährung gut überwacht und auf genügend Bewegung geachtet werden.

Wenn sie übergewichtig ist, dann kann dies ihr Leben durch Komplikationen von Diabetes bis hin zu Lebererkrankungen verkürzen.

Fazit zum Alter von Katzen

Wie alt eine Katze genau wird, kann man pauschal nicht beantworten. Dies ist von vielen Faktoren wie Gene, Haltung, Rasse und der Pflege abhängig.

LESE AUCH:  Kastration der Katze: Kosten und was du sonst wissen solltest

Eine Hauskatze kann bei richtiger Haltung und Pflege gute 20 Jahre (ca. 100 Menschenjahre) alt werden. Wie auch bei uns Menschen ist ein gesunder Lebensstil der Grundstein für ein langes Leben.

Deine Katze kann nicht ins Fitnessstudio gehen, aber regelmäßige körperliche Aktivität hilft ihr dabei, Gewicht zu verlieren oder es zumindest zu halten.

Wie alt ist deine Katze? Lass es uns weiter unten in den Kommentaren wissen!

Teile mit Liebe

Mehr von Alles-Haustier

13 Kommentare zu „Wie alt werden Katzen? Fakten und Lebenserwartung bei Katzen“

  1. Das richtige Futter für Katzen Ist so schwer zu finden. Habe jetzt versucht von Felix auf dm (mehr Fleischanteil) umzustellen. Kater hat gewonnen; lieber hungern bzw. mehr Trockenfutter. Allerdings bevorzugt mein Kater Fischgerichte. Da ist die Auswahl eher dürftig. Suche eine Lösung für das Nahrungsdilemma.

    1. Meine Katze 🐱 ist. 12 Jahre. Sie ging im Sommer sehr gern in den Garten, allerdings muss sie jetzt im Herbst mehr dazu überredet werden.
      Sie frisst jeden Morgen Weichfutter, tagsüber dagegen nur noch Trockenfutter ( beides von Felix). Frisches Wasser trinkt sie regelmäßig.

    2. Hallo liebe Anne,
      Es ist wie bei uns Menschen, wir essen was uns schmeckt, ebenso ist es auch bei der Katze. Allerdings würde ich auch kein NF von Felix mögen, da es nicht gesund, zu viel Zucker, Zusatzstoffe u. wenige Vitamine beinhaltet. Versuche doch einmal die Sorten von Leonardo oder Mac’s! Sie alle besitzen einen hohen Fleisch Anteil, sind ohne Zucker u. Phosphor was Deinem Kater sehr gut tut u. er Dir danken wird… Diese Sorten sind zwar etwas teurer u. wenn Du es Dir nicht leisten kannst, dann versuche es mit Coshida aus dem Aldi, was ebenfalls gesund u. auch nicht so teuer ist. Cohida gibt es in verschiedenen Sorten, wobei manche Sorten Phosphor enthalten, bitte meide diese u. vorher die Inhaltsstoffe lesen. Ich wünsche Dir gute gelingen u. verbleibe mit einem freundlichen Gruß, 🐾🐾🐾🐾

    3. Tiefkühlfisch, aufgetaut (geht in Wasser ganz schnell, wenn es sein muss) und dann roh kleingeschnitten. Mein Kater liebt zB Seelachs auf diese Art. Da bleibt nie ein Fitzelchen übrig, es ist seine Hauptnahrung. Der Kilopreis ist noch dazu billiger als Industriefutter. Katertier ist 17 Jahre alt und kerngesund.

  2. Mein Kater ist 21,5 Jahre alt, 1997 geboren in Griechenland. Er ist vom ersten Tag an Freigänger und geht auch jetzt noch raus. Er frisst noch Nass- und Trockenfutter und hat einen Katzentrinkbrunnen. Im Juli 2019 würde er 22 Jahre, mal schauen ob er das schafft.

  3. Mein Kater ist 7 Jahre alt. Er ist Freigänger und frisst BARF= Biologisch Artgerechtes Futter = Rohfleisch mit Zutaten, aber keine Milchprodukte, kein Getreide, keine Kartoffelnzusätze und vor allem kein Trockenfutter!
    Trockenfutter ist oft getreidehaltig und klebt an den Zähnen……..was Zahnerkrankungen begünstigt, neben Nierenerkrankungen, weil Katzen von Natur aus wenig trinken.
    Ausserdem macht Trockenfutter dick……..daist so, als würden wir Menschen uns nur von Chips ernähren.
    Falls er doch mal Nassfutter bekommt, achte ich auf hohen Fleischanteil, am besten über 90%.

    1. Peter | alles-Haustier

      Hallo Renate,

      danke vielmals für deinen Beitrag. 18 Jahre ist schon ein stolzes Alter, das freut uns zu hören. Wir wünschen dir und deiner Tina viel Gesundheit!

      Liebe Grüße.

  4. Mein Kater ist bereits 22. Leider seit einem Monat ist er dement und finder sein Klo nicht. Aber er isst und trinkt gut. Unsere Ärztin meinte, dass für sein Alter er gut durchschlägt. Was Essen angeht, kriegt er nur feuchte Futter und sehr oft frisches Fleisch. Manchmal kurz im Dampfgarer gegart.

    1. Peter | alles-Haustier

      Hallo Anja,

      22 Jahre ist schon ein stolzes Alter. Wir wünschen Euch beiden alles Gute und danken Dir vielmals für Deinen Beitrag hier auf unserer Seite.

  5. Angelika Rost

    Die Katze meines Sohnes, übernommen mit dem Hauskauf, ist stolze 27 Jahre alt geworden. Sie lebte die letzten Jahre zusammen mit einem zärtlichen Staffordshire-Terrier. Aufgeblüht ist sie vor 4 Jahren, als wir aus Kroatien einen zugelaufenen Babykater mitbrachten. Leider hat sie uns nicht die Gnade einer würdevollen Beerdigung gegönnt, sie verschwand vergangenen Herbst einfach.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.