Wie lange sind Katzen rollig?

zwei katzen rollig

Du fragst dich, wie lange eine Katze rollig ist, weil sie das ganze Haus zusammen schreit und sich seltsam verhält? Hier erklären wir wir, wie lange eine Katze rollig ist, wie du eine Rolligkeit erkennst und dich verhalten solltest. Legen wir los!

Katzen sind in der Regel vier bis zehn Tage rollig. Die Rolligkeit kann sich nach zwei bis drei Wochen wiederholen. Die erste Rolligkeit findet bei der Geschlechtsreife statt und wenn das Kätzchen irgendwo zwischen 5 Monaten und 10 Monaten alt ist. Dies ist etwas abhängig von der Katzenrasse. Katzen können zu jeder Zeit während des Jahres schwanger werden, sind aber in bestimmten Jahreszeiten sexuell besonders aktiv. Normalerweise am Anfang und in der Mitte eines Kalenderjahres.

Rolligkeit bei Katzen erkennen

katze rollig
Rollige Katze – DragoNika/shutterstock.com

Wann deine Katze rollig ist, lässt sich einfach an ihrem Verhalten feststellen. Hier sind auffälligsten Merkmale:

Anzeige
  • Deine Katze wird sehr zärtlich und reibt ständig ihren Kopf oder Körper gegen dich, andere Haustiere sowie Möbel.
  • Wenn du deine Katze streichelst, dann kann sie instinktiv eine Position zur Paarung einnehmen. Hierbei wird der Kopf gesenkt, das Hinterteil (Po) erhoben und der Schwanz zur Seite gedreht.
  • Sie wird deutlich lauter und kann ungewöhnlich laut Schreien, welches die Aufmerksamkeit eines Partners erregen soll.
  • Während der Rolligkeit kann deine Katze ihr Territorium mithilfe von Urin markieren, um so einen Partner zu locken.
  • Deine Katze wird unruhig und sich ständig auf dem Boden hin und her rollen.
  • Sie kann ihren Appetit komplett verlieren.
  • In einigen Fällen kann deine Katze beharrlich ihre Genitalien lecken, die wahrscheinlich angeschwollen sind. Dies ist für sie ein unangenehmes Gefühl, welches sie durch das Lecken zu beseitigen versucht.
  • Eine Hauskatze wird besonders bemüht sein, aus dem Haus zu fliehen, um einen Partner zu finden. Sei also vorsichtig mit dem Öffnen von Türen und Fenstern.
LESE AUCH:  Kastration der Katze: Kosten und was du sonst wissen solltest

Umgang mit einer rolligen Katze

Eine Katze in ihrer Rolligkeit braucht viel Liebe, Aufmerksamkeit und Aktivität, um die emotionale Erregung zu beruhigen, in der sie sich befindet. Durch viel Körperkontakt und Streicheln sollte deine rollige Katze etwas ruhiger.

Versuche, ihr neue Spielsachen zu geben und sie so von dem Bedürfnis, sich zu paaren, abzulenken. Halte ebenfalls Türen und Fenster verschlossen, um sie von Katern fernzuhalten.

Katze kastrieren lassen

katze beim tierarzt
Beim Tierarzt – brodtcast/shutterstock.com

Wenn du keine Zuchtpläne hast und den Stress mit einer rolligen Katze verhindern möchtest, dann solltest du deine Katze bereits bei ersten Anzeichen einer Rolligkeit beim Tierarzt kastrieren lassen. 

Dies ist der einzige Weg, um zu verhindern, dass dein liebes Haustier immer wieder rollig wird. Die Kastration ist Routine für den Tierarzt, kostet zwischen 50 und 100 Euro und ist mit wenigen Risiken verbunden.

Bei der Operation werden der Katze die Eierstöcke entfernt, sodass sie keinen Nachwuchs mehr bekommen kann und somit auch nicht mehr rollig wird.

Teile mit Liebe

Mehr von Alles-Haustier

1 Kommentar zu „Wie lange sind Katzen rollig?“

  1. Meine Katze ist rollig geworden und eine Freundin von mir meinte, dass eine Kastration dabei helfen kann. Es ist gut zu wissen, dass das Problem somit verschwindet. Meine Katze hat sich auch nicht durch viel Körper Kontakt beruhigen lassen. Ich denke eine Kastration ist das einzige, dass jetzt noch hilft.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.